Onlineshop erstellen lassen

Wir zeigen Ihnen, wie Sie mit einem eigenen Onlineshop erfolgreich durchstarten können und unterstützen Sie dabei von Beginn an. Als erfahrene E-Commerce-Agentur erhalten Sie bei uns von der Planung, über die Umsetzung bis hin zum Hosting alles aus einer Hand.

Anforderungen
definieren

In einem oder mehreren Workshops werden Anforderungen definiert und in einem Anforderungsprofil festgehalten.

Onlineshop
Design

Wir erstellen ein zielgruppengerechtes und Ihren Anforderungen entsprechendes Design für Ihren neuen Onlineshop. 

Entwicklung &
Umsetzung

Die Umsetzung des Designs, die Shop-Konfiguration sowie die Programmierung sind wesentlicher Bestandteil der Onlineshop-Erstellung. 

Testing &
Go Live

Bevor Ihr neuer Onlineshop online gestellt wird, wird dieser per Sicht- und Funktionstests ausführlich geprüft und ggf. Weiterleitungen vom alten Shop eingerichtet.

UNSERE REFERENZEN

Messe Stuttgart
zinzin Edelsteine
Rolf Dammers oHG
BIBKO
Projekt Planen
IHR E-commerce Projekt In Wenigen Schritten

Weder als B2B- noch als B2C-Unternehmen kommen Sie heutzutage um einen Onlineshop umher. Spätestens mit der Corona-Pandemie und den damit verbundenen Lockdown-Maßnahmen wurde klar, dass der Onlinehandel unverzichtbar ist. Denn digitale Marktplätze oder eigene Shopsysteme ermöglichen es den Kunden, rund um die Uhr einfach und kurzfristig online einzukaufen.

Beratung &
Analyse

In einem ersten kostenlosen und unverbindlichen Kennenlerngespräch beraten wir Sie gerne zu Ihrem Online-Projekt. Anschließend folgt eine detaillierte Analyse.

Planung &
Strategie

Mit der Entwicklung einer langfristigen und zielgruppenspezifischen Strategie erarbeiten wir individuelle Maßnahmen für einen zukunftsfähigen Online-Auftritt.

Umsetzung &
Optimierung

Wir realisieren Ihr Online-Projekt und erreichen mit einer ständigen Kontrolle und Optimierung einen langfristigen Erfolg.

Starten Sie Ihr E-Commerce-Projekt
Ihr Ansprechpartner
JensHerzberg
Jens Herzberg
Sales Manager

    Onlineshop
    Onlineshop Erstellen lassen -Das sollten Sie Beachten
     

    Neue
    Zielgruppen

    Werden Sie mit einem Onlineshop geografisch unabhängig und sprechen Sie neue Zielgruppen an.

    24/7
    geöffnet

    In einem Onlineshop können Ihre Kunden jederzeit und wann sie möchten einkaufen.

    Ihr
    Expertenteam

    Wir sind Ihr Expertenteam, das Sie während des gesamten Prozesses und weiter kompetent berät.

    Optimiertes
    Marketing

    Wir beraten Sie auch im Marketing und sorgen mit gezielten Maßnahmen für hohe Nutzerzahlen.

    Übersicht

    Kostenlose Erstberatung
    Erhalten Sie eine kostenlose Beratung zu Ihrem persönlichen Projekt und profitieren Sie von unserem interdisziplinären Team aus Experten!

    Anforderungen an Ihr Unternehmen

    Einen professionellen Onlineshop erstellen zu lassen ist kein leichtes Unterfangen. Über das gesamte Projekt hinweg wird Expertenwissen in verschiedenen Bereichen benötigt. Bevor Sie ein Onlineshop-Projekt starten, sollten Sie daher schon einige Fragestellungen vorab klären, insbesondere was grundlegende betriebswirtschaftliche und strategische Überlegungen (z.B. Produkte, Preise, Lagerhaltung & Logistik, Bewerbung) betrifft. Anschließend sollten Sie sich Gedanken machen, über welche Kompetenzen Sie inhouse verfügen bzw. welche externe Dienstleister bezogen werden müssen. Häufig werden E-Commerce Experten zur Abdeckung der folgenden Kompetenzen benötigt:

    • Shop-Hosting
    • Datenaufbereitung und Datenmigration 
    • Kenntnis unterschiedlicher Shopsysteme zur Evaluierung des passenden Shopsystems
    • Erfahrung in der Shop Konfiguration
    • Erfahrung im Web/UX-Design
    • Programmierkenntnisse 
    • Onlinemarketing (z.B. SEO, SEA, Social Media,  Analytics, Newsletter Marketing, etc.)
    • Kompetenzen im Bereich Kommunikation & Branding

    Um diesen vielschichtigen und zum Teil komplexen Anforderungen gerecht zu werden, sollten Sie im Zweifel bereits in der Planungsphase eine E-Commerce-Agentur mit entsprechenden Fachkenntnissen zu Rate ziehen. Doch zuvor ist es ratsam, ein internes Projektteam zu bestimmen, in welchem Kompetenzen aus Marketing, Vertrieb, Logistik, Einkauf und Buchhaltung vorhanden sind. So können gleich zu Beginn Vorstellungen zu Funktionen des Shops und damit verbundenen Unternehmensprozessen ausgetauscht werden.

    Erstes Anforderungsprofil erstellen

    Halten Sie die Erkenntnisse schriftlich fest und erstellen Sie damit eine erste Version eines Anforderungsprofils bzw. eines Lastenhefts. Auf dieser Basis werden detaillierte Anforderungen im Rahmen eines oder mehreren Anforderungsworkshops spezifiziert und priorisiert. Erst danach ist es dem Dienstleister möglich, eine realistische Kalkulation für das Projekt abzugeben. Gerade bei komplexen Projekten ist es daher sinnvoll, vor dem eigentlichen Projekt mehrere Tage zur Evaluierung von Anforderungen einzukalkulieren.

    Interne Ressourcen planen

    Bestimmen Sie darüber hinaus eine Person, welche die interne Projektleitung übernimmt. Diese Person ist gleichzeitig auch Ansprechpartner/-in für externe Dienstleister und steht mit diesen im ständigen Austausch. Der / die Projektleitende sollte über eine ausreichende Handlungsbefugnis verfügen, um Entscheidungen eigenmächtig und ohne zu großen Zeitverlust treffen zu können.

    Tipp: Für ein erfolgreiches E-Commerce-Projekt benötigen Sie mindestens eine (besser mehrere) Person (-en) in Ihrem Unternehmen, die sich innerhalb eines festen Zeitkontingents ausschließlich mit dem Onlineshop-Projekt beschäftigen. Natürlich ist es von Vorteil, wenn die zuständigen Personen bereits Erfahrungen im E-Commerce vorweisen können.

    Wer erstellt den Onlineshop und wie läuft das Projekt ab?

    Aufgrund der hohen Komplexität von E-Commerce-Projekten empfiehlt es sich, eine erfahrene E-Commerce-Agentur für die detaillierte Planung und Umsetzung des Onlineshops ins Boot zu holen. Für eine reibungslose Umsetzung sollte diese über genügend Manpower und Erfahrung in der Umsetzung von E-Commerce Projekten verfügen.

    Tipp: Achten Sie bei der Anbieter-Suche auf die nötige Größe der Agentur (ein Freelancer allein genügt nicht!). Lassen Sie sich zudem vergleichbare Referenzprojekte zeigen.

    Ist ein bzw. mehrere Anbieter ausgewählt, stellt sich schnell die Frage, wie ein E-Commerce-Projekt abläuft und welche Arbeitspakete im Rahmen eines Onlineshop-Projekts abgearbeitet werden. Das kann zwar je nach Komplexität und Umfang des Projekts deutlich variieren, nachfolgend haben wir trotzdem eine Übersicht über die „Standard-Leistungen“ erstellt, die in einem E-Commerce Projekt nicht fehlen sollten.

    Erstellung des Onlineshop Designs

    In der Layout-Phase werden zunächst statische Layout-Entwürfe (Mock-Up) angefertigt, welche nach Abnahme in Form von Templates programmiert werden. Empfehlenswert ist es, wichtige Ansichten des Shops beispielhaft anfertigen zu lassen. Das betrifft z.B.:  

    • Header und Footer
    • die Startseite
    • Kategorieseiten - evtl. für Kategorien 1. und 2. Ebene
    • die Detailseite

    Tipp: Achten Sie darauf, dass die Designs von einem erfahrenen UX-Designer mit ausreichend Erfahrung im E-Commerce erstellt werden. Denn ein gutes, d.h. zielgruppengerechtes und klar strukturiertes Design ist später mitentscheidend darüber, ob sich ein Nutzer im Shop zurechtfindet und Ihre Produkte kauft oder eben nicht.

    Shop Konfiguration

    Parallel zu den Design‐Entwürfen wird ein Testsystem installiert, um die anschließenden Programmierarbeiten sowie die Shop‐Konfigurationen vorzunehmen.

    Hierzu wird zunächst die Serverkonfiguration vorgenommen und die Datenbank mit dem Shop verknüpft. Weiterhin werden grundlegende Systemprozesse für den späteren Livebetrieb eingerichtet. Darunter fällt auch die Einrichtung von Cronjobs, die für regelmäßige Backups von Datenbanken und Dateien
    sorgen. Nicht zuletzt wird eine vorläufige Domain, unter welcher der Internetauftritt für Auftraggeber und Auftragnehmer erreichbar ist, eingerichtet.

    Backend-Konfigurationen

    Weiterhin wird die Backend‐Konfiguration vorgenommen. Hierbei wird die allgemeine Funktionsweise des Shopsystems eingestellt. Dazu zählen u.a. folgende typische Backend‐Konfigurationen:

    • Integration Stammdaten
    • Einbindung Zahlarten
    • Versandkostenberechnung
    • Anpassung E‐Mail Vorlagen & Dokumente wie z.B. Rechnung, Lieferschein etc.
    • Einrichtung und Tests von Formularen, wie z.B. Registrierungsformular, Kontaktformular, Produkt-Anfrageformular
    • Anbindung von Logistikdienstleistern
    • Einrichtung von Versandländer
    • Konfiguration von Filtern
    • Verhalten des Shops bei Prüfung und Abschluss der Bestellung
    • Einrichtung Kundengruppen/kundengruppenindividuelle Preise
    • Newsletter Anmeldung

    Zudem wird der Shop innerhalb des Testsystems mit Inhalten (d.h. Artikeln, Texte, Bilder) befüllt. Nicht zuletzt können an den restlichen Ansichten des Shops Anpassungen vorgenommen werden. Dazu zählen z.B. Footer und Header sowie weitere Shop‐Ansichten wie die Registrierung, Warenkorb, Bestellabschluss, Kundenkonto, etc.

    Programmierung

    Die Programmierung des zuvor angefertigten Designs ist in der Regel ein weiterer wesentlicher Bestandteil bei der Onlineshop Erstellung.

    Die Umsetzung erfolgt responsiv, so dass beim Betrachten durch Smartphones und Tablets eine an das CI angepasste mobile Variante dargestellt wird. Nach Fertigstellung wird der Onlineshop bereits im späteren "Look & Feel" erscheinen.

    Zu den weiteren üblichen Programmierarbeiten gehören individuelle Anpassungen des Frontends oder Anbindungen von externen IT-Systemen wie z.B. ERP-, PIM- oder CRM-Systeme. Die Anbindung von externen Systemen können sich in Umfang und Komplexität - je nach zu integrierendem System und bereits vorhandenen "Standard-Schnittstellen" - deutlich unterscheiden. In der Regel ist hierbei auch die Hinzunahme eines Experten des zu integrierenden Systems erforderlich.

    Testing und Produktivschaltung

    Vor der Produktivschaltung und Übergabe des Shops wird eine Anwenderschulung mit Ihnen durchgeführt. Ein Folgetermin zur Vertiefung der Kenntnisse und Klärung von auftretenden Fragen ist in der Regel sinnvoll und kann nach den ersten Erfahrungswerten im Umgang mit dem neuen System abgestimmt werden.

    Weiterleitung der SEO-URLs

    Um bestehende Google‐Rankings nicht zu verlieren, werden die URLS des alten Shops auf den neuen Shop eingerichtet. Dies sollte unbedingt von einem Experten gemacht werden, denn hier gemachte Fehler wirken sich direkt auf die Sichtbarkeit im Netz aus und können einen drastischen Rückgang der Besucherzahlen mit sich ziehen.

    Abschließende Tests & Produktivschaltung

    Vor der Produktivschaltung führen wir ausführliche Tests der genutzten Funktionalitäten durch. Innerhalb unserer Testroutine werden sowohl funktionale (z.B. Prüfung von Zahlarten und Bestellabschluss) als auch optische Prüfungen (z.B. Darstellung von grafischen Elementen in allen gängigen Browsern) durchgeführt.

    Erst anschließend erfolgt die Produktivschaltung. Der fertige Onlineshop wird dann in der Google Search Console für die Google Bots freigegeben, sodass der Onlineshop in der Suchmaschine sichtbar wird. 

    Diese Kosten kommen
    auf Sie zu

    Natürlich gibt es keine allgemeingültige Antwort darauf, was ein Onlineshop kostet. Preise reichen von einer geringen monatlichen Mietgebühr für simple Baukastensysteme bis hin zu Set-Up-Kosten in Millionenhöhe für komplexe Enterprise-Plattformen. Dazwischen rangieren Open Source Shopsysteme, welche für KMUs oftmals die passende Lösung darstellt.

    Preise für SaaS (Mietshops)

    Kosten für sogenannte Saas (= Software as a Servce) Shopsysteme (auch Baukasten- oder Mietsysteme genannt) beschränken sich zumeist auf eine monatliche Gebühr, die sich je nach System und gebuchtes Paket zumeist zwischen 20 - 300 € beläuft. SaaS Systeme können relativ simpel selbst erstellt werden.

    Sie stoßen jedoch auch schnell an ihre Grenzen, wenn Anpassungen am Design oder an der Funktionsweise gemacht werden müssen. Das liegt daran, dass die Systeme nicht quelloffen sind und daher keine Änderungen im Code vorgenommen werden können. Aus diesen Gründen werden SaaS Shops vor allem von Start-Ups und für sehr einfache Shops verwendet.

    Preise für individuelle Onlineshops

    Preise für die Erstellung von Onlineshops, die auf Open Source Systemen basieren, beginnen bei ca. 30 000 €, wobei nach oben kaum Grenzen gesetzt sind. Ein solider Onlineshop auf Open Source Basis, mit einem individuellen Design liegt in der Regel im mittleren 5-stelligen Bereich, wobei hier von einem eher einfachen bis mäßig komplexen Onlineshop ohne größere Individualprogrammierungen oder komplexe ERP-Anbindung ausgegangen werden muss. Müssen z.B. komplexe B2B-Prozesse im Shop abgebildet werden oder Schnittstellen zu weiteren Systemen entwickelt werden, können die Kosten schnell in den 6-stelligen Bereich steigen.

    Mit welchen Lizenzkosten sind zu rechnen?

    Open Source Shopsysteme stehen in der Basisversion kostenfrei (d.h. ohne Lizenzkosten) zur Verfügung, jedoch müssen die Shops individuell angepasst werden, was normalerweise durch die Beauftragung eines professionellen Dienstleisters geschieht.

    Neben kostenlosen Basisversionen stellen Anbieter häufig weitere kostenpflichtige Versionen mit erweitertem Funktionsumfang und / oder Kundensupport zur Verfügung. Open Source Shopsysteme sind in vielen Fällen die richtige Wahl für kleine und mittlere Unternehmen, da sie flexibel anpass- und erweiterbar sind und dabei nicht zu hohe Set-Up und Lizenzgebühren verlangen.

    Welche Integrationsmöglichkeiten bieten Open-Source Systeme?

    Zudem können mithilfe von teils standardisierten Schnittstellen weitere IT-Systeme, wie z.B. Warenwirtschaft-, ERP-, PIM-, oder CRM-Systeme, angebunden werden. Schnittstellen zu gängigen Dritt-Systemen müssen nicht immer von Grund auf neu programmiert werden, da sich bei den bekannten Vertretern wie Shopware, Magento oder Oxid eine Entwickler Community gebildet hat, die Shop-Erweiterungen und Schnittstellen „von der Stange“ anbieten. So werden häufig bereits vorhandene Plugins als Grundgerüst für die individuelle Schnittstellenprogrammierung und für sonstige Erweiterungen verwendet.

    Preise für Enterprise Shopsysteme

    Neben den Open Source Systemen gibt es Enterprise E-Commerce Plattformen, die mit komplexen B2B-Funktionen und / oder weitreichenden ERP Integrationen (z.T. mit Live-Schnittstelle zum ERP / CRM) punkten. Diese Systeme sind aufgrund von hohen jährlichen Lizenzkosten meist sehr kostenintensiv. E-Commerce Frameworks wie Spryker sind zwar sehr flexibel, dadurch jedoch auch sehr aufwändig und kostenintensiv in der Programmierung. Demnach kommen Enterprise Lösungen hauptsächlich bei den großen E-Commerce Unternehmen, die entsprechend hohen Online-Umsatz erwirtschaften, zum Einsatz.

    Hier einige Enterprise E-Commerce Lösungen:

    • OroCommerce
    • SAP C4/HANA (ehemalig SAP Hybris),
    • IBM Websphere,
    • Intershop Commerce Suite
    • Magento Commerce 2
    • Spryker Commerce OS

    Zusammenfassung

    • Überlegen Sie zunächst über welche Kompetenzen Sie inhouse
      verfügen und welche Sie extern dazukaufen müssen.
    • Bestimmen Sie ein internes Projektteam, optimalerweise aus den Bereichen Marketing, Vertrieb, Logistik, Einkauf und Buchhaltung (+ ggf. Produktion) und erstellen Sie ein erstes Anforderungsprofil. Bestimmen Sie einen internen Projektverantwortlichen.
    • Kontaktieren Sie einen erfahrenen E-Commerce Dienstleister. Lassen
      Sie sich vergleichbare Referenzprojekte präsentieren.
    • Besprechen Sie die einzelnen Aufgabenpakete (u.a. Shop-Design,
      Hosting & Shop-Konfiguration, Programmierung, Testing) mit Ihrem Dienstleister, um interne Ressourcen zu planen und benötigte Informationen rechtzeitig bereitstellen zu können.
    • Preise für die Erstellung eines Onlineshops können stark variieren. Preise für kleinere, weniger komplexe Shops liegen im kleineren bis mittleren 5-stelligen Bereich. Für Onlineshops mit mittlerem Komplexitätsgrad und Anbindung an ein ERP-System können die Kosten schnell in den sechsstelligen Bereich steigen.

    Neue Zielgruppen

    Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipisicing elit, sed do eiusmod tempor incididunt ut labore et dolore magna aliqua.

    Mehr Umsatz

    Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipisicing elit, sed do eiusmod tempor incididunt ut labore et dolore magna aliqua.

    Ihr Expertenteam

    Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipisicing elit, sed do eiusmod tempor incididunt ut labore et dolore magna aliqua.

    Optimiertes Kauferlebnis

    Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipisicing elit, sed do eiusmod tempor incididunt ut labore et dolore magna aliqua.