Viktoria Valentinova
Viktoria Valentinova
D-I-S Blog
Erhalten Sie Ihre kostenlose Beratung

Profitieren auch Sie von über 20 Jahre Erfahrung im E-Commerce!

+49 711 234 317-0
projekt@d-i-s.de

Künstliche Intelligenz im Marketing: Welche Möglichkeiten gibt es?

Künstliche Intelligenz im Marketing: Welche Möglichkeiten gibt es?

Künstliche Intelligenz (KI) ist ein hoch komplexes Thema, das brandaktuell ist – und auch im Marketing immer stärker eindringt. Vereinfacht ausgedrückt ist KI ein Algorithmus, der mithilfe großer Datenmengen dazulernt.

Künstliche Intelligenz

Künstliche Intelligenz im Marketing – Welche Veränderungen gibt es?

Bereits im Jahr 2018 ergab eine Studie mit Befragten aus dem DACH-Raum, dass fast 80% der Marketingleiter künstliche Intelligenz als wichtigen Bestandteil von Marketingaufgaben einschätzen. Laut den Experten wurde KI bislang hauptsächlich zur Analyse von Kundendaten eingesetzt. Viele der Experten allerdings schätzen jedoch auch darüber hinaus künstliche Intelligenz als einen zukünftigen Wettbewerbsvorteil, aber warum?

Quelle: Prof. Dr. Claudia Bünte Studie: KI – Die Zukunft des Marketings, 2018

Heutzutage sind Unmengen an Daten im Internet verfügbar. Das globale Datenvolumen soll im Jahr 2023 100 Zettabytes, was umgerechnet 100 Milliarden Terabytes entspricht, überschreiten. In der Vielzahl an Daten ist eine immense Menge an wertvollen Informationen versteckt, die dazu genutzt werden können, um Präferenz von Nutzern zu ermitteln. Unternehmen, die sich der künstlichen Intelligenz im Marketing bedienen, heben sich mithilfe der erhobenen Daten maßgeblich von der Konkurrenz ab.

Vorteile von künstlicher Intelligenz im Marketing

Eine von Google durchgeführte Studie zeigt, dass Marketingexperten, die Maschine Learning und Automatisierungen nutzen, bessere Ergebnisse im Unternehmen und in Bezug auf Ihren Kunden (bspw. hinsichtlich der Kundenbeziehung, -bindung und -erfahrung) erzielen.

Die sinnvolle Implementierung künstlicher Intelligenz hebt Unternehmen, die sich dieser Herausforderung stellen, von der Konkurrenz ab. Denn viele reden zwar über maschinelles Lernen und Automatisierungen, aber nur wenige wissen, wie KI effizient eingesetzt werden sollte. Nur Experten, die genau wissen, wie sie mit einer künstlichen Intelligenz umgehen, können damit messbare Erfolge erzielen. Die Bereitschaft, in KI zu investieren, ist daher für jedes Unternehmen essenziell. Dazu gehören auch Investitionen in das notwendige Know-how.

Durch den Einsatz von künstlicher Intelligenz können Sie zuverlässigere Vorhersagen hinsichtlich dem Verhalten Ihrer Kunden treffen. Damit können Sie Ihre Marketing-Kampagnen individueller an die Bedürfnisse Ihrer Kunden anpassen, was wiederum die Kundenbindung zu Ihrem Unternehmen stärkt. Die gezielten und an die Kunden angepassten Maßnahmen sorgen dafür, dass die gesamte Customer Journey verbessert wird.

KI unterstützt die Marketingexperten bei komplexen Aufgaben und spart somit viel Zeit und Ressourcen. Die Marketing-Mitarbeiter haben dadurch mehr Kapazitäten für strategische Aufgaben.

Größere Datenmengen können von einer künstlichen Intelligenz in kürzester Zeit und manchmal sogar in Echtzeit bearbeitet werden. Wenn es um solche riesigen Datenmengen geht, sind Mitarbeiter meistens nicht in der Lage, die Informationen schnell zu verarbeiten. Zudem besteht aufgrund der unübersichtlichen Menge an Daten die Gefahr, dass nicht alle relevanten Informationen und Zusammenhänge berücksichtigt werden.

Natürlich bringt KI mit ihrer Komplexität ein noch breiteres Spektrum an Vorteilen mit sich, von denen wir hier exemplarisch welche herausgegriffen haben. Sie finden, KI hat relevantere Vorteile, die unbedingt erwähnt werden müssen? Schreiben Sie Ihre Ergänzung in die Kommentare!

Anwendungsmöglichkeiten der KI im Marketing

Targeting

Targeting ist das zielgerichtete Adressieren eines Nutzers zur richtigen Uhrzeit mit einem geeigneten Angebot. Das Ziel dabei ist, nur diejenigen Kunden anzusprechen, die sich auch tatsächlich für das Produkt interessieren. Auf diese Weise wird der Budgeteinsatz optimiert, denn durch die Datenverarbeitung wird die Zielgruppe präzise gefiltert. Unterschieden werden dabei fünf Targeting-Maßnahmen:

  • Geo-Targeting
  • Technisches Targeting
  • Targeting nach Verhaltensweisen
  • Soziodemografisches Targeting
  • Targeting nach Informationsumfeld

Künstliche Intelligenz kommt bei diesen Maßnahmen dann zum Einsatz, wenn zwei oder mehrere dieser Maßnahmen kombiniert werden. KI-basierte Verfahren können unterschiedliche Nutzertypen identifizieren und auch Prognosen in Bezug auf die Wirkung bestimmter Maßnahmen treffen.

Chatbot

Quelle: Pixabay.com

Die Bedeutung von Chatbots für das Customer Relationship Management (CRM) wird in der Zukunft eine immer größere Rolle spielen. Mit dem Einsatz von Chatbots werden sowohl neue Daten gewonnen, als auch neue Leads generiert. Die Tatsache, dass die Chatbots den Kunden Tag und Nacht zur Verfügung stehen, trägt zu einer verstärkten Kundenbindung bei. Je mehr Interkationen ein Chatbot mit den Kunden hat, desto besser und präziser kann er die Anforderungen des Kunden erfüllen und seine Fragen beantworten. Der Chatbot verarbeitet die Informationen der Kunden und wird durch diese “trainiert”. Nachdem der Kunde dem Chatbot eine Frage stellt, durchsucht dieser auf der Suche nach der passenden Antwort große Datenbanken. Zu solch schnellen und genauen Analysen ist das menschliche Gehirn nicht in der Lage.

In Zukunft wird die Kommunikation zwischen Chatbots und Kunden immer persönlicher werden – und der Kundenservice somit verbessert und beschleunigt. Mit der Hilfe von Chatbots können Instant-Messaging-Dienste in Zukunft als eine universelle Service-App dienen. Die Kommunikation über Whatsapp oder Messenger ist schnell und einfach. Die Kunden werden genau da abgeholt, wo sie täglich am aktivsten sind.

Abwanderungsprävention

Die Abwanderungsprävention wird „Churn Prevention“ genannt. Wie der Name schon sagt, geht es darum, dass eine Abwanderung der Kunden vermieden wird. Das passiert in der Regel bevor ein Kunde kündigt. Bei Versicherungen oder in der Telekommunikationsbranche können die Kunden eine Kündigung einreichen und somit den Vertrag beenden. Im E-Commerce-Bereich sieht es ein bisschen anders aus. Einer Kunde, der abwandern möchte, bestellt in der Regel über einen längeren Zeitraum nicht. Eine KI-Anwendung analysiert auch solche Daten und leitet auf Basis dieser Daten eine Prognose zu der Kundenabwanderung ab. Um der Kundenabwanderung entgegenzuwirken, müssen Präventionsmaßnahmen getroffen werden. Für inaktive Kunden, also potentiell abwandernde Kunden, muss eine Anreizstrategie ausgearbeitet werden, die dieser Abwanderung vorbeugt. Auch finanzielle Anreize wie z.B. Rabatte, Sonderaktionen, Vorteilsprogramme oder Geschenke zu der Bestellung, erhöhen die Wahrscheinlichkeit, dass der Kunde wieder aktiv wird.

Content Erstellung

Selbst in der Content Erstellung spielt Künstliche Intelligenz eine immer größere Rolle.  Durch das Einsetzen von künstlicher Intelligenz im Unternehmen können größere Textmengen komprimiert oder angepassst werden, so dass sie möglichst individuell an die Ansprüche der Kunden angepasst werden. Eine automatisierte Texterstellung wird in vielen Onlineshops für die Produktbeschreibungen eingesetzt. Somit können in kürzester Zeit viele Texte erstellt werden. Um ansprechende und qualitative Texte zu erstellen, muss die künstliche Intelligenz trainiert werden. Sie muss ständig mit Daten gefüttert werden und wichtige Fachbegriffe kennen.

Customer Lifetime Value

Der Customer Lifetime Value bestimmt den monetären Wert eines Kunden und spielt eine maßgebliche Rolle im Marketing. Marketing-Aktivitäten, die nach dem Customer Lifetime Value ausgerichtet sind, sind in der Regel erfolgreicher. Die Prognosen für den Customer Lifetime Value geben Informationen darüber, wie sich die Kunden in den nächsten 12 Monaten verhalten werden. Eine künstliche Intelligenz hilft hierbei, indem sie alle Daten der Kunden analysiert und jedem Kunden einen Wert zuweist. Die Marketingaktivitäten werden dann an die Kunden individuell angepasst und somit das Marketingbudget optimiert. Diese strategische Ausrichtung der kundenorientierten Aktivitäten bringt einen langfristigen Mehrwert für Ihr Unternehmen.

E-Mail-Marketing

Quelle: Emarsys.com

KI wird oft auch in E-Mail-Marketing eingesetzt. Die Öffnungs- und Klickrate hängt nicht nur von dem ansprechenden Betreff des Newsletters, dem Wochentag oder vom Inhalt ab, sondern auch von dem Zeitpunkt des Versands. Viele E-Mail-Marketing Softwares wie z.B. Emarsys oder Sendinblue bieten die so genannte Versandzeitpunkt Optimierung an. Die Öffnungen bzw. Klicks von jedem Nutzer werden mit der Hilfe von KI analysiert. Aufgrund dieser durch KI gewonnenen Daten bekommt der Nutzer den Newsletter immer zum optimalen Zeitpunkt. Die Kunden werden segmentiert – z.B. Kunden, die morgens zwischen 8-10 Uhr aktiver sind oder Kunden, die eher abends zwischen 18-20 Uhr aktiver sind. Der Newsletter wird dann automatisch zu jedem Kundensegment und in dem für den Kunden in diesem Segment passenden Zeitpunkt versendet. Auf diese Weise werden nicht nur höhere Öffnungs- und Klickraten, sondern auch eine Umsatzsteigerung erzielt.

Fazit

Viele Leute sind skeptisch, wenn sie die Begriffe „Maschine Learning“ oder „Künstliche Intelligenz“ hören. Allerdings bietet KI im Marketing viele Vorteile und kann den entscheidenden Faktor im Wettbewerb mit Ihrer Konkurrenz bedeuten. Die vielschichtigen Einsatzmöglichkeiten der KI zeigen: Jedes Unternehmen, welches effizient und effektiv arbeiten möchte, sollte sich mit dem Thema KI auseinandersetzen. Der gezielte Einsatz von KI im Unternehmen bringt langfristige und nachhaltige Erfolge, spart Zeit und Ressourcen, stärkt die Kundenbindung,  erhöht den Umsatz und verschafft Ihnen Wettbewerbsvorteile.  

Erzählen Sie uns in den Kommentaren, was Sie von der Nutzung Künstlicher Intelligenz im Marketing halten.
Geheimtipp, Must-have oder doch nur Science-Fiction? Wir wollen es wissen!

HABEN SIE EINE FRAGE? WIR HELFEN IHNEN GERNE!

    Teilen Sie diesen Beitrag mit Ihren Freunden und Kollegen.