Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

E-Commerce trifft auf Künstliche Intelligenz
07-05-2019 14:04
von Vivien Buechele
(Kommentare: 0)
© Fotolia

E-Commerce trifft auf Künstliche Intelligenz

Die Zukunft des Onlinehandels

Künstliche Intelligenz verändert unsere Gesellschaft. Die künstliche Intelligenz hat bereits in vielen Bereichen unseres Lebens Einzug gehalten und meist nehmen wir sie bewusst gar nicht wahr. Der Begriff begegnet uns in Smartphone-Werbespots, TV-Dokumentationen oder im Alltag beispielsweise beim Autokauf, wenn vom sogenannten "Autonomen Fahren" die Rede ist. Auch im E-Commerce hat sich die KI längst etabliert. Wie Ihr E-Business von dieser Entwicklung profitieren können, erfahren Sie in diesem Artikel.

Künstliche Intelligenz - was ist das eigentlich?

Künstliche Intelligenz (KI) oder auch Artificial Intelligence (AI) beschreibt die Möglichkeit von Computersystemen, Probleme mit gelernten Vorgehensweisen zu lösen. Sogenanntes "Machine Learning" (Maschinelles Lernen) bezeichnet die Fähigkeit dieser Systeme, selbstständig zu lernen, d.h. basierend auf vorhandenen Daten, verschiedene Muster und Regeln zur Anwendung zu erkennen und daraus mögliche Schlussfolgerungen zu ziehen. Ab einer gewissen Anzahl von Einsätzen hat das System sogar die Möglichkeit, sich selbst zu korrigieren und Situationen zu prognostizieren.

Aufgrund der heute auftretenden großen Datenmengen (auch Big Data genannt) sowie der Vielfalt der verschiedenen Datenarten, ist der Mensch nicht mehr in der Lage, Strukturen und Muster schnell und effizient genug zu erkennen. Hier gewinnt KI zunehmend an Bedeutung, denn ihr ist es möglich, trotz der großen Datenmengen und Geschwindigkeit, Daten auszulesen und noch vor dem Eintritt einer bestimmten Situation Vorhersagen treffen zu können.

Anwendungsbereiche von künstlicher Intelligenz sind bereits heute weit gestreut. Spracherkennungssysteme wie Siri, Alexa oder Cortana sind für die User alltägliche Wegbegleiter. Auch autonomes Fahren ist in der heutigen Zeit umsetzbar sowie prognostizierte Angebote im Onlinehandel – das alles mit Hilfe von künstlicher Intelligenz.

Personalisierte Produktempfehlungen

Im E-Commerce kann die künstliche Intelligenz im Bereich Empfehlungen eine große Rolle spielen. Auf den Kunden individuell zugeschnittene Produktempfehlungen erwiesen sich in der Vergangenheit als eine sehr erfolgreiche Möglichkeit, die Konversionsrate im Onlinehandel zu erhöhen. Mit künstlicher Intelligenz ist es möglich, die Produktempfehlungen für Kunden zu optimieren und individuell zu gestalten. Dies geschieht basierend auf den Suchanfragen und eingestellten Suchfiltern. Mit der Zeit lernt die künstliche Intelligenz dazu und kann Prognosen treffen, was den Kunden gefallen könnte.*

Analyse des Nutzerverhaltens

Um Zielgruppen genauer ansprechen zu können ist es wichtig, potenzielle Nutzer zu identifizieren und diese in verschiedene Segmente einzuteilen. Innerhalb dieser Segmente weisen die potenziellen Kunden ein ähnliches Kauf- und Nutzungsverhalten im Onlinehandel auf, sodass mit ausgewählten Marketing-Maßnahmen ganz gezielt auf die Merkmale dieses Kundensegments eingegangen werden kann. Die große Stärke der künstlichen Intelligenz ist es, die verschiedenen Verhaltensweisen der Kunden nicht nur zu sammeln, sondern ebenfalls zu visualisieren und für die Etailer in Form von Grafiken und Diagrammen greifbar zu machen. Anbietern ist es dank dieser Funktion möglich zu erkennen, wie sich beispielsweise eine Customer Journey, die auf einer anderen Webseite begonnen hat, weiterentwickelt und es schlussendlich zu einem Kauf kommt. Die Marketing-Maßnahmen können durch diese Analyse der künstlichen Intelligenz passgenau auf die entsprechende Zielgruppe im Onlinehandel zugeschnitten werden. Die Folge von zielgenauem Marketing ist die deutlich spürbare Steigerung der Konversionsrate.

 

© Pixabay

Landingpages und Suchanfragen

Des Weiteren können Landingpages mittlerweile über die KI automatisch erzeugt werden und somit ebenfalls personalisiert werden. Die Reihenfolge der angezeigten Produkte kann optimal auf den Kunden zugeschnitten werden. Die angepasste Relevanz erhöht im besten Fall die Konversion.

Doch auch Suchanfragen auf der Seite werden von der künstlichen Intelligenz genutzt. Diese Suchanfragen werden im Bezug auf den Kontext und in Relation zu dem sonstigen Nutzer-Verhalten abgeleitet, sodass das Benutzererlebnis auf der Seite optimiert wird. Folgen davon sind, dass die Abbruchrate bei Suchanfragen sinkt und die Konversion steigt. Auch für zukünftige Suchanfragen im Onlinehandel nutzt die künstliche Intelligenz die eingegebenen Stichwörter. Da es der künstlichen Intelligenz möglich ist, sich selbst zu verbessern, steigt mit der Zeit die Vorhersagegenauigkeit.

Propensity-Modellierung

Die künstliche Intelligenz erkennt nicht nur ähnliche Verhaltensweisen zwischen verschiedenen Usern, sie erkennt ebenfalls wiederkehrende Muster eines einzigen Users. Beispielsweise gibt es einige feste Daten, wie Geburtstage, die sich immer wiederholen. Die künstliche Intelligenz merkt sich die zu diesem Datum gekauften Artikel und setzt diese mit dem Zeitraum, in dem der Kauf getätigt wurde, in den Kontext. Bleiben wir hier bei dem Beispiel des Geburtstags. Bevor sich der nächste Geburtstag im darauffolgenden Jahr wiederholt, erinnert sich die künstliche Intelligenz an die im Vorjahr gekauften Produkte und bietet dem User noch vor dem Geburtstag ähnliche Artikel an, beispielsweise mit einer automatisch generierten E-Mail. Nutzt die künstliche Intelligenz somit zum richtigen Zeitpunkt die richtigen Angebote, besteht die große Chance, die Konversion deutlich zu erhöhen.

Eins ist klar - die künstliche Intelligenz wird den Wettbewerb deutlich verändern. Es ist somit genau jetzt die richtige Zeit, dass Sie sich mit künstlicher Intelligenz befassen und diese für Ihren Onlinehandel nutzen, damit Sie sich auch in Zukunft erfolgreich im E-Commerce behaupten können.

Gerne beraten wir Sie in einem unverbindlichen Beratungsgespräch zum Thema „Künstliche Intelligenz im Onlinehandel“.
Nehmen Sie hier Kontakt zu uns auf.

Zurück

Einen Kommentar schreiben