Pinterest Werbung - Mehr als eine Inspiration
06-10-2020 14:31
von Viktoria Valentinova
Pinterest Werbung
© pixabay

Pinterest Werbung - Mehr als eine Inspiration

Pinterest ist eines der bekanntesten Sozialen Netzwerke weltweit. Viele Menschen sind täglich auf dieser Plattform aktiv und suchen nach Rezepten, bestimmten Produkten oder einfach nur nach Inspiration. Die schönen Bilder, die während der Suche einem gezeigt werden, ziehen die Aufmerksamkeit der Nutzer auf sich, verleiten zu Träumen und wecken die Kreativität. Pinterest bietet einen Mehrwert für die Users, ist praktisch, macht Spaß, ist kostenlos und liefert Antworten auf unterschiedliche Fragen.

In unserem letzten Blogbeitrag über das Sozial Netzwerk Pinterest, den Sie hier finden können, haben wir Ihnen interessante Fakten mitgeteilt, sowie Antworten auf grundlegende Fragen wie: „Was ist Pinterest?“, „Wer nutzt Pinterest?“ beantwortet.

In diesem Beitrag finden Sie Tipps zum Marketing, die Ihnen helfen werden Ihren Content bestmöglich zu gestalten und zu optimieren. Wir zeigen Ihnen, was für Werbemöglichkeiten es auf Pinterest gibt und wie viel Budget Sie einplanen sollten. Um erfolgreich Werbungen zu schalten, ist das ständige analysieren des eigenen Contents und der Zielgruppe enorm wichtig. Aus diesem Grund zeigen wir Ihnen, was für Analysemöglichkeiten Pinterest bietet und wie wichtig diese für Ihren Erfolg sind.

Pinterest - Mehr als nur eine visuelle Bibliothek

Auf den ersten Blick spielt das Visuelle für viele User wahrscheinlich die Hauptrolle, wenn es um den Besuch von Pinterest geht. Es gibt jedoch auch andere Faktoren, die eine entscheidende Rolle spielen, wenn es darum geht, eine höhere Reichweite zu erzielen. Denn Pinterest wird von Google indexiert. Die Beschreibung der Pins (Pins sind Lesezeichen, mit denen sich die Nutzer Ideen auf Pinterest merken) sind deshalb genauso wichtig, wie die visuelle Komponente. Wenn Sie die richtigen Keywords, passende Bilder und relevante Inhalte auf Pinterest posten, erhöht sich die Chance, ein besseres Ranking innerhalb Pinterest zu erzielen und gleichzeitig von den Suchmaschinen gefunden zu werden.

Schaltung von Werbung auf Pinterest

Werbung auf Pinterest wird von vielen Nutzern als weniger aufdringlich empfunden, da diese sich natürlich in die Webseite einbetten lässt. Um Werbung auf Pinterest schalten zu können, müssen Sie zu Beginn ein Unternehmenskonto eröffnen. Nachdem Sie dieses angelegt haben, können Sie die „Pinnwände“ erstellen. Diese sollten passend zum Unternehmen erstellt werden – je nach Produktkategorie oder Thema.

Was für Werbeformate gibt es bei Pinterest?

  • Promoted Pins und Promoted Video Pins: Diese Anzeigen verwandeln schon vom Unternehmensprofil erstellte Pins in Anzeigen. Auf diese Weise können Ihre Pins nicht nur von Ihren Abonnenten gesehen werden, sondern auch von Nutzern, die Ihr Profil nicht abonniert haben.
  • Promoted App Pins: Wie der Name schon sagt, ist das Ziel von solchen Anzeigen, eine App zu bewerben und dementsprechend App-Downloads zu generieren. Auf dem Pin wird ein Button integriert und nach einem Klick auf diesen landet man nicht wie gewöhnlich auf der Webseite des Unternehmens, sondern auf einer Landingpage, von welcher die App heruntergeladen werden kann.
  • One-Tap Pins: Dieses Format ist dem Promoted Pin Format sehr ähnlich. Der einzige Unterschied besteht darin, dass man nach einem Pin-Klick nicht wie normalerweise auf der Großansicht des Pins landet, sondern auf der Website Ihres Unternehmens.
  • Cinematic Pins: Hier handelt es sich um Video-Anzeigen. Der Inhalt des Videos bewegt sich, solange der Nutzer scrollt.

Werbung auf Pinterest: Kosten?

Die Kosten sind sehr unterschiedlich, je nachdem für welches Anzeigen Set-Up Sie sich entscheiden. Grundsätzlich gibt es drei verschiedene Kampagnenarten:

  • Awareness-Kampagne: Cost per Mille (CPM) –Sie bezahlen für Impressionen.
  • Traffic-Kampagne: Cost per Click (CPC) - Sie bezahlen für jeden Klick, der zu Ihrem Onlineshop, Blog usw. führt.
  • Engagement-Kampagne: Cost per Action (CPA) - Es fallen für jede Anzeigen-Interaktion Kosten an. Das kann ein Klick auf dem Pin, ein Like oder ein Repin sein.

Sie müssen für Ihre Kampagnen ein Maximalgebot festlegen. Bevor eine Anzeige ausgespielt wird, findet ein Auktionsverfahren statt. Ihr Maximalgebote wird mit den Maximalgeboten Ihrer Konkurrenten verglichen und danach wird entschieden, welche Anzeige tatsächlich dem User ausgespielt wird. Der Preis für das Mindestgebote variiert je nach Bietmodell. Bei CPC und CPA Kampagnen liegt der Preis bei mindestens 0,05 €. Für Werbevideos ist er deutlich höher – etwa bei 3,50 €.

Pinterest Analytics

Das Ziel Ihrer Werbemaßnahmen sollte sein, so viele interessante Nutzer wie möglich zu erreichen. Dafür müssen Sie Ihre Zielgruppe genau kennen und wissen, wann und wonach diese sucht. Was erwartet diese? Was mag diese und was nicht? Jeder, der ein Unternehmensprofil auf Pinterest besitzt, hat Zugriff zu dem Analytics-Bereich.

  1. Die Analyse des eigenen Profils:
    Dies ist eine Analyse Ihres gesamten Pins. Unabhängig davon, ob es sich um Ihre eigenen Pins handelt oder um Pins von anderen Profilen, die Sie gepinnt haben. Wichtige Kennzahlen sind hier:
  • Impressions: Impressions sind Ansichten. Durch die Messung der Impressions wird ersichtlich, wie viele Personen Sie mit Ihren Pins erreicht haben. Die regelmäßige Analyse von Ihren Impressionen ist nützlich, da Sie auf diese Weise Muster erkennen können. Analysieren Sie die Pins mit den meisten Impressionen regelmäßig. Sie zeigen Ihnen, wofür die Nutzer sich am meisten interessiert haben. Planen Sie ähnliche Posts mit ähnlichen Themenbereichen, um die Bedürfnisse Ihrer Nutzer zu erfüllen.
  • Klicks: Wer Ihre Inhalte interessant findet und mehr über das bestimmte Produkt wissen möchte, klickt auf Ihren Pin und landet auf Ihrer Landingpage. Die Klicks sind ein wichtiger KPI, besonders wenn Sie Ihren Return on Investment (ROI) messen möchten.
  • Close-Up: Hier wird gemessen, wie oft die Nutzer sich Ihre Pins näher angeschaut haben. D.h. die Nutzer haben auf Ihren Pin geklickt, da dieser ihr Interesse geweckt hat.
  • All Times: Dies ist eine Übersicht der besten Pins in der Suche, der am häufigsten gemerkten Pins und der Power-Pins.

 

  1. Zielgruppeneinblicke
  • Affinität bzw. Interesse: Um genauer auf die Wünsche der Kunden eingehen zu können, müssen Sie deren persönliche Interessen gut kennen. Durch die Analyse von anderen Accounts, denen Ihre Follower folgen, können Sie deren Interessen exakt definieren. Was ausschlaggebend für Ihre erfolgreiche Pinterest-Strategie ist.
  • Demografische Daten: Zu diesen Daten gehören das Alter, das Geschlecht und der Aufenthaltsort Ihrer Zielgruppe. Somit können Sie Ihre Inhalte an Ihre Zielgruppe anpassen. Es macht Z.B. einen deutlichen Unterschied aus, ob der Großteil Ihrer Zielgruppe weiblich oder männlich ist. Das Gleiche gilt auch für das Alter. Erwachsene Personen haben andere Vorlieben und Interessen als Jugendliche. Ihre Aufmerksamkeit wird von optisch und inhaltlich anderem Content geweckt.
  1. Pinterest Website-Analytics
    • All-Time
    • Klicks
    • Gemerkte Pins
    • Aufrufe

Der Unterschied zwischen der Analyse des eigenen Profils und der Pinterest Website-Analyse besteht darin, dass alle Informationen, die Sie in der Pinterest-Website-Analyse finden können, auf den Daten Ihrer eigenen Website basieren und keine fremden Pins enthalten.

Fazit:

Häufig wird die Pinterest-Analyse unterschätzt, weil auch „fremde“ Pins in der Analyse betrachtet werden. Wir empfehlen Ihnen, die Analyse des eigenen Profils auf keinen Fall zu unterschätzen, denn je mehr Aufrufe Ihr gesamtes Profil hat, desto größer wird die Wahrscheinlichkeit, dass auch Ihre eigenen Pins öfters aufgerufen werden.

Die Analyse Ihrer Daten wird Ihnen helfen, eine genau an Ihren Zielen angepasste Strategie zu entwickeln, die entscheidend für ihren Erfolg ist. Nutzten Sie die Daten, die Pinterest Ihnen zur Verfügung stellt, um mehr Klicks, Traffic oder Awareness zu erhalten. Finden Sie die Kombination von Visuellem und Inhalt, der für Ihre Produkte und Ihr Unternehmen am besten performt. Experimentieren Sie und nehmen Sie sich Zeit, die Ihnen zur Verfügung gestellten Daten zu Nutze zu machen.

Sie haben Fragen zum Thema oder benötigen unsere Unterstützung bei der Erstellung einer Pinterest-Strategie? Nehmen Sie hier Kontakt mit uns auf.

Alle News-Beiträge senden wir Ihnen auch gerne einmal im Monat, bequem und kostenlos direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Hier geht's zur Newsletter-Anmeldung.

Zurück