Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

Online-Bewertungen
03-02-2020 16:46
von Julian Köhler
Online Bewertungen
© Pixabay

Wie wichtig sind Online-Bewertungen?

Alle News-Beiträge senden wir Ihnen auch gerne einmal im Monat, bequem und kostenlos direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Hier geht's zur Newsletter-Anmeldung.

Kundenbewertungen im Internet sind heutzutage nicht mehr wegzudenken. Über 60 Prozent der Online-Käufer zwischen 16 und 49 Jahren nutzen, laut Statista-Statistik, Rezensionen als Entscheidungshilfe beim Kauf. Aufgrund der Vielzahl von Anbietern im Online-Handel, ist es von großer Bedeutung, positiv aufzufallen. Kundenbewertungen können hier unter anderem entscheidend sein, da sie ein wichtiges Trust-Element darstellen.

Psychologische Faktoren von Kundenrezensionen

Umso mehr Auswahlmöglichkeiten bestehen, desto schwieriger fällt es Menschen, Entscheidungen zu treffen. Wir vertrauen Menschen aus dem direkten Umfeld und werden von diesen bei der Kaufentscheidung beeinflusst. Darüber hinaus wirken sich auch Aussagen von Bewertungen oder Communities erheblich auf die eigene Einstellung aus, da wir uns am Verhalten anderer orientieren und daraus unser Handeln resultiert. Kunden, die sich unsicher sind, vertrauen der vorherrschenden Meinung und damit den Kundenbewertungen. Positive Bewertungen tragen zur Glaubwürdigkeit bei und können somit zu einem höheren Umsatz führen.

Kundenmeinungen sind verantwortlich für gutes Google-Ranking

Positive sowie negative Kundenbewertungen wirken sich zudem auf den Google-Algorithmus aus. Kundenbewertungen erwecken bei potenziellen Kunden Vertrauen und beeinflussen die Kaufentscheidung. Daher werden sie von Google als besonders wichtig angesehen. Mit vielen positiven Kundenstimmen werden Sie automatisch höher gerankt. Umso häufiger Sie Feedback erhalten, desto eher stuft Google Ihre Website als aktiv und relevant für den Nutzer ein. Da Google nicht nur die Sterneratings berücksichtigt, sondern auch den Text der Bewertungen auf bestimmte Wörter analysiert und dies als positiv bewertet, ist es ratsam, die Kunden aktiv aufzufordern Feedback zu geben. Stellen Sie gezielte Fragen wie zum Beispiel „Waren Sie mit der angegebenen Produktbeschreibung zufrieden?“.

Kriterien, die das Google-Ranking verbessern:

  • Hochwertiger Inhalt
  • Hohe Anzahl an Bewertungen
  • Bewertungen auf unterschiedlichen Portalen auch außerhalb des Google-Kosmos
  • Hohe Sternebewertungen
  • Frequenz der Kundenrezensionen

Mit erstklassigem Service und Kundenfreundlichkeit können Sie dazu beitragen, noch mehr positive Bewertungen zu erhalten.

Reagieren Sie schnell auf negative Kundenrezensionen

Da negative Bewertungen grundsätzlich eine stärkere Auswirkung auf Kundenentscheidungen haben als positive Bewertungen, müssen Sie unbedingt auf diese reagieren. Zeigen Sie Ihren Nutzern wie professionell, sachlich, freundlich und vor allem schnell Sie auf die Kritik reagieren und damit umgehen können. Natürlich können Sie auch auf positive Rückmeldungen eingehen und sich für das Feedback bedanken.

Kundenrezensionen auswerten

Erstellen Sie regelmäßig ein qualitatives und quantitatives Reporting über Ihre Kundenbewertungen. Damit sind Sie in der Lage, Entwicklungen sowie Schwankungen zu evaluieren und in Echtzeit auf diese zu reagieren. Aus den gewonnenen Ergebnissen können Sie entsprechende Insights ableiten.

Bloß keine Kundenbewertungen kaufen

Die Verlockung kann groß sein, vor allem wenn man überwiegend negative Kundenbewertungen erhalten hat, positive Rezensionen für den Onlineshop zu kaufen. Doch durch die mögliche verzerrte Darstellung der Produkte kann der potenzielle Käufer in die Irre geführt werden. Dies entspricht einem Verstoß gegenüber dem Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb. Setzen Sie daher nicht das Vertrauen potenzieller Kunden aufs Spiel. Wenn Sie guten Service bieten, werden die guten Bewertungen von ganz alleine vom Kunden kommen. Außerdem können manipulierte Kundenmeinungen Ihrem Image schaden. 

So erhalten Sie mehr Bewertungen

Ermutigen Sie Ihre Kunden dazu, eine Bewertung abzugeben. Neben einer freundlichen Aufforderung, kann auch ein Anreiz bzw. eine Belohnung für die Teilnahme sinnvoll sein. So können Sie beispielsweise unter allen Bewertungen, innerhalb eines bestimmten Zeitraums, etwas verlosen.

Wichtige Facts im Überblick

Wir haben noch mal die wichtigsten Punkte, auf die Sie achten sollten, zusammengefasst:

  • Beliebte Marken und Produkte, ersichtlich aufgrund von Bewertungen, ranken besser bei Google.
  • Fordern Sie aktiv Feedback von Ihren Kunden ein.
  • Antworten Sie zeitnah auf negatives Feedback, stehen Sie zu Fehlern und entschuldigen Sie sich. Dabei bleiben Sie freundlich, sachlich und ehrlich.
  • Gekaufte Bewertungen können sich negativ auf Ihr Image auswirken.
  • Erstellen Sie regelmäßig ein Reporting über die Kundenbewertungen, um frühzeitig auf Entwicklungen oder Schwankungen reagieren zu können.

Sie möchten mehr erfahren oder haben Fragen zum Thema? Kontaktieren Sie uns gerne unter +49 711 - 234 317-0 oder schreiben Sie uns.

Zurück