Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

Content Marketing – 10 Tipps für bessere Blogposts
06-06-2019 15:32
(Kommentare: 0)
Glühbirne auf Tafel
© Pexels

Content Marketing

10 Tipps für bessere Blogposts und mehr Traffic

Sie möchten lernen, wie man einen optimalen Blogbeitrag schreibt? Oder haben Sie bereits einen Blog und möchten Ihre Reichweite erhöhen? Dann ist nun der Moment gekommen, mit einigen Tipps und Tricks Ihren Content interessanter und lesenswerter zu gestalten.

Die folgenden Tipps werden Ihnen dabei helfen, Ihren Blog als effektives Marketingwerkzeug einsetzen zu können.

Tipp 1: Geduld

Geduld und Zeit sind bei Ihrer Arbeit als Blogger von großer Bedeutung - vor allem in der Anfangsphase. Wie in jedem Job, müssen Sie sich Ihren Erfolg hart erarbeiten. Unser Tipp: Machen Sie sich dabei keinen Druck! Setzen Sie nicht von Anfang an auf Gewinnmaximierung, sondern setzten Sie sich immer wieder kleine Ziele.

Tipp 2: Starke Überschriften

Eine aussagekräftige und kreative Überschrift ist einer der wichtigsten Aspekte für einen guten Blogbeitrag. Die Aufgabe einer Überschrift ist es, das Interesse der Nutzer mit nur maximal 6 Wörtern zu wecken und die Nutzer zum Lesen des Artikels zu animieren. Aus der Überschrift muss dem Leser klar werden, welchen Mehrwert er erhält und ob der Artikel für ihn relevant ist.

Tipp 3: Texten mit Struktur

Ein guter Blogartikel sollte, wie auch jede gute Geschichte, aus einer Einleitung, einem Hauptteil und einem Schluss bestehen. Eine spannende Einleitung ist besonders wichtig, um den Leser nicht direkt zu Beginn des Artikels wieder zu verlieren. Eine Einleitung besteht aus maximal 160 Zeichen und muss den Leser neugierig machen. Im Hauptteil informieren Sie den Leser über das Thema ihres Beitrags und geben ihm Tipps sowie Lösungsmöglichkeiten. Zwischenüberschriften oder Listen können zum einen Ihnen beim Schreiben des Textes helfen und zum anderen auch Ihren Nutzern beim Lesen und Verstehen des Beitrags. Der Schluss kann beispielsweise aus einer kurzen Zusammenfassung bestehen, eine Stellungnahme bzw. ein Fazit enthalten oder den Leser zu etwas auffordern.

Die optimale Textlänge eines Beitrag ist immer abhängig vom jeweiligen Thema, dennoch wird eine Textlänge von etwa 700 Wörtern als Richtwert empfohlen.

Tipp 4: Einzigartige Inhalte

Ermitteln Sie, welche Themen selten in Blogposts thematisiert werden und überlegen Sie, in welchem Bereich Sie sich am besten auskennen. Heben Sie sich von der Masse ab, finden Sie Ihre Nische und stellen Sie sicher, dass Ihre Inhalte einzigartig sind. Ihr Content sollte dabei sowohl hilfreich als auch unterhaltsam für Ihre Zielgruppe sein.

Viele Blogger verfolgen das Ziel, einen großen Themenbereich abzudecken. Grenzen Sie jedoch besser zu Beginn Ihr Thema ein und erweitern Sie Ihren Bereich schrittweise.

Scrabble Blog
© Pexels

Tipp 5: Rechtschreibung und Grammatik

Eine gute Rechtschreibung ist das A und O für einen Blog, denn nichts wirkt unseriöser als Rechtschreibfehler. Um einen qualitativ hochwertigen Beitrag zu verfassen, ist es wichtig, verständliche Sätze zu bilden und Ihren Text vor der Veröffentlichung Korrektur lesen zu lassen. Im Idealfall übernimmt das Korrekturlesen eine zweite Person, die den Text noch nicht kennt.

Tipp 6: Suchmaschinenoptimierung

Suchmaschinenoptimierung ist eine gute Maßnahme, um in den Ergebnissen der Suchmaschinen, wie beispielsweise in Google, weit oben zu erscheinen. Dadurch werden mehr User auf Ihre Website bzw. Ihren Blog geleitet. Optimieren Sie Ihre Texte auf relevante Keywords, die von Ihrer Zielgruppe verwendet werden. Aufzählungen, Grafiken, Fettungen sowie Haupt-, Unter- und Zwischenüberschriften maximieren außerdem die Lesbarkeit für Suchmaschinen. Auch interne und externe Links, zum Beispiel durch Gastartikel, sorgen für ein besseres Ranking in den Suchmaschinen.

Tipp 7: Bilder

Sicherlich kennen Sie das Sprichwort „Bilder sagen mehr als tausend Worte“. Die Verwendung von grafischem Content spielt eine wesentliche Rolle, da aussagekräftige Bilder Informationen schnell übermitteln können. Verwenden Sie für Ihren Post passende sowie ansprechende Bilder, die Ihren Beitrag und Ihr Blog Design optimal unterstützen. Zusätzlich haben potenzielle Leser die Möglichkeit, beispielsweise über die Google Bildersuche, Ihren Blog wahrzunehmen. Zur Veranschaulichung dienen ergänzend Grafiken und Diagramme, die Ihren Content stärken. Auch kurze Videos können ihren Artikel unterstützen und anschaulicher machen.

 

Tipp 8: Social Media

Nutzen Sie soziale Netzwerke wie Instagram oder Facebook, indem Sie dort aktiv sind und ihre Beiträge reposten. Außerdem können Sie diese Kanäle mit zusätzlichem Content bespielen und Ihren Followern mit Gewinnspielen,  Verlosungen oder ähnlichen Maßnahmen einen Mehrwert bieten.

YouTube bietet ebenfalls eine ausgezeichnete Möglichkeit, Ihren Blog bekannter machen, indem Sie beispielsweise ein passendes Video zu Ihrem Blogpost erstellen und somit die Besucherzahlen Ihres Blogs erhöhen. Sie benötigen dafür lediglich etwas Zeit, Kreativität und Offenheit.

Tipp 9: Kommentare

Aktivieren Sie die Kommentarfunktion, um Ihren Lesern die Möglichkeit zu geben, Wünsche und Meinungen zu äußern. Die Nutzerinteraktion unterstützt Sie dabei, aktive Follower zu gewinnen. Rechnen Sie jedoch auch mit negativen Kommentaren und gehen Sie besonders sensibel auf diese ein. Auch auf Social Media sollten Sie auf die Nutzerkommentare eingehen und diese nicht unbeantwortet lassen.

Tipp 10: Kontinuität

Um mehr Besucher auf Ihren Blog zu ziehen, ist es empfehlenswert, regelmäßig neue Blogposts zu veröffentlichen. Zudem haben Sie durch aktuelle Beiträge die Chance, in den Suchmaschinen weiter oben zu erscheinen. Eine effektive Basis entsteht, wenn Sie wöchentlich mindestens 3 Artikel veröffentlichen. Durch diesen Rhythmus stabilisieren Sie Ihren Blog und den damit verbundenen Traffic langfristig. Unser Tipp: Erstellen Sie einen Redaktionsplan, in welchem Sie die Blogthemen unter anderem mit Datum und Status in einer Tabelle festhalten.

Nutzen Sie die Möglichkeit und optimieren Sie Ihren Blog mit Hilfe unserer Tipps!

Sie möchten mehr erfahren oder haben Fragen zum Thema? Kontaktieren Sie uns gerne unter +49 711 - 234 317-0 oder schreiben sie uns.

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben